Dienstag, 7. November 2017

egal wie alt, da ist man ganz Frau

Weiberschätze - welch ein hübsches Wort dafür. Wie nett, wenn man ein wenig herumstöbern kann.

  Fit im Schritt - 1000 Schritte soll man täglich tun - heute wird gelaufen!
                                - gebraucht -Fehlkäufe -  neu - alt - und gut -
Mode
– ja – warum nicht – second Hand und neu *** ein kleines Sonntagsvergnügen - *** erst wenn dies keinen Spass mehr macht fühlt  man sich als Frau "alt" (finde ich) -
a b e r
 Tauschmärkte – ist das neu? Anscheinend sind sie der neueste Renner. Bisher kannte ich dies nicht.
das ist was für mich - allein nur gucken macht ja Freude!  Schön, dass es so etwas überhaupt gibt. Es macht Spass - ***
kein nur kaufen , nein auch verschenken und tauschen…sich dabei austauschen und plauschen.
Einen vergnüglichen Nachmittag genießen. Kaffee und Kuchen und dazu leckeres Gebäck alles von Hand. Dazu gibt es selbstgemachten Wein und Säfte, Honig und Brot und viel nette und unbekannte Gesichter..
Die letzten Sonnentage sollten wir nutzen…um die trüben grauen Herbsttage zu unterbrechen.
Einmal im Jahr findet der große Tausch und Kaufmarkt für Frauen ( in Alsfeld in den großen Hallen) statt. Nur diese sind als Besucher zugelassen. Eine Fundgrube von Schätzgen wie ich eben im Internet lese und da ich dort – noch nie war und ausgesprochen neugierig darauf bin, steht Plan B für Sonntag schon fest. Er ist nämlich nur einmal im Jahr, wird also sicherlich voller Weibsen sein.
Den Termin lasse ich mir nicht entgehen! Siehe Artikel…↓
Ich nehme mir zehn rosafarbene (Scheinchen ) mit und bin davon fest überzeugt, bei meinem geschulten Blick  komme ich mit fünf davon und viel Beute voller Freude wieder zurück. (:))
Wünscht mir Glück. Ich bin schon sehr gespannt; - Bilder nach dem Besuch folgen....
denn mittlerweile sind sie ja recht spät - aber doch eingetroffen

 

und laufe dann - Fit im Schritt " -  " in Plisse und Kellerfalten" herum
@ Angelface

Kommentare:

  1. Liebe Angel,
    da möchte ich dich als Mäuschen begleiten. Wird bestimmt
    ein Heidenspass. Viel Vergnügen wünsch ich dir schon heute.
    Liebe Grüße schickt dir
    Irmi

    AntwortenLöschen
  2. oh - da käm ich gern mit! viel spass!!!! xxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und ich würde dich glatt und gerne mitnehmen, bei deiner Vorliebe für die Vintagemode bin ich mir sicher, du würdest Hübsches finden, denk an den wunderschönen Fußschemel den du einmal "mitgenommen hast, auf sowas hätt ich auch lust...lächelt angel

      Löschen
  3. Einen guten Einkauf wünsche ich Dir und viel Spass. Bin gespannt was Du mitbringst. Meinen Bedarf habe ich schon gedeckt sonst würde ich zumindest zum Schauen kommen.
    Liebe Grüße, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebes Klärchen, nun ich gehe auch erst mal ausschließlich aus Neugierde und um einen hübschen Nachmittag in netter Gesellschaft zu haben - hin, - alles andere - ergibt sich.
      danke Angel:-)

      Löschen
  4. Oh viel Spaß und natürlich wünsche ich Dir Glück! Du hast recht, wenn das keinen Spaß macht ist man alt :)
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. den Spass am gucken und plauschen sollte man sich jedenfalls bewahren, ich nenne es "Kommunikationspflege" lacht angel...

      Löschen
  5. Liebe Angel,
    ich glaube nicht, daß man "alt" sein muß, wenn man sich nicht mehr mit Mode befassen will. Es gibt auch Menschen, die weit gereift und sehr spirituell sind, die in sich ruhen - die brauchen all das Zeug einfach nicht, alt sind sie dennoch nicht, sondern im Inneren im Gegenteil sogar sehr jung! Chris Griscom fällt mir da ein, falls sie Dir ein Begriff ist, auch Gandhi, der sein weißes Gewand trug - ein im Herzen junger Mensch, der sehr weise war! All die antiken Größen dieser Welt standen über all diesen Dingen, bin ich sicher. Ich möchte auch gern dahin kommen. Wie der weise Salomo schon sagte: Es ist alles eitel auf der Welt und Haschen nach Wind! Recht hatte er!

    In dem Sinne, ganz herzlich
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe sara, keine Sorge ich verstehe das ganz und gar nicht falsch und danke dir für deinen Kommentar, du sprichst von ihr; sie kenne ich aus ihren Schriften:http://lichtwelle-zeitschrift.ch/archiv/texte/aug06-griscom-gefuehle.html
      du hast völlig recht, in meinem kleinen Bericht spreche ich von absolut unnötigem oberflächlichem das niemand braucht, was nicht ausschließt dass man sich auch ab und zu mit weltlichem beschäftigt.

      Löschen
  6. Mein Kommentar soll Dir Deinen Spaß an dem Markt aber nicht nehmen *lach*, wenn Du da Spaß dran hast. Solche Börsen sind ja auch sehr sinnvoll, da viel zu viel Neues gekauft und rasch wieder fortgeworfen wird. Zum Glück landet es oft noch dort. Der Mensch hat leider heutzutage jegliches Maß verloren.

    Alles Liebe nochmal
    Sara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe sara - nachdem erst heute das Bild dazu bei mir eingetroffen ist, setzte ich es nun dazu ein, ansonsten schreibe ich wie schon in meiner Vorstellung des Blogs beschrieben: über ganz viele Themen - auch über Mode und Farben,oberflächliche und im Grunde nichtsaussagende Meinungsberichte, aus Freude am Schreiben, so wie ich meine Welt bunt erlebe.
      Freut mich aber wenn du dennoch bei mir ab und zu liest.
      herzlichst Angelface

      Löschen
    2. Liebe Angel,
      das ist doch völlig o.k.
      Ich habe generell nicht mehr viel Zeit fürs Internet durch meine pflegebedürftige Mutter, aber auch so will ich nicht mehr so viel am PC hocken. Am Tablet oder Handy geht das ja nicht so gut.
      Für mich ist Bewegung in meiner Freizeit sehr wichtig, die Gesundheit ist unser höchstes Gut.
      Daher schaue ich nur gelegentlich mal rein, wie auch bei allen anderen Blogs inzwischen.

      Liebe Grüße
      Sara

      Löschen
    3. Noch was dazu ... bei mir ist das mit der Mode eh anders - war es schon immer. Das meiste, was es auf solchen Märkten oder in Second Hand Shops gibt, wäre nicht mein Fall. Ich bin darin sehr, extrem "eigen". Habe meine ganz genauen Vorstellungen, wovon ich nicht abweiche. Ich muß ICH sein in einer Bekleidung, sonst mag ich das nicht. Meine Farben sind vor allem Rot und Schwarz. Auch mal Weiß. Und Verkleidungen liegen mir im Alltag nicht, nur auf der Bühne, da finde ich es völlig okay, auch an mir. :-)
      So erlebt sich jede anders und hat andere Vorlieben - abgesehen davon, dass generell zu viel produziert wird. Aber da sind diese Märkte und Second Hand-Shops ja ganz sinnvoll für jene, die viel und immer "neue" Kleidung möchten, aber die Industrie nicht unmittelbar unterstützen wollen.

      Löschen
    4. liebe sara, danke für die liebe Antwort, oft weiß man ja nicht was die Leser und Blogger sowohl vom schreiben als auch vom lesen abhält, gut wenn man es dann zwischendurch hört.
      Ich wünsche dir, dass dir die Arbeit nicht über den Kopf wächst, es deiner mutter im heim auch gut geht, schön wenn du dich um sie sorgst, die Elternteile bleiben einem ja nicht bis in alle Ewigkeit erhalten.
      meine Mutter (jetzt 96 wünscht keinerlei Einmischung geschweige denn Hilfe - von keinem auch nicht von mir, dennoch telefoniere ich täglich wie die maurer die pünktlich zur Arbeit kommen - mit ihr.
      ich wünsche dir Kraft, gesundheit und Durchhaltevermögen und kann sehr gut verstehen welche Prioritäten du setzt.
      Liebe Grüße und danke noch mal..
      herzlichst Angel

      Löschen
    5. Das mag sein, das man das bei manchen Bloggern nicht weiß, liebe Angel.
      Ich habe es jedoch immer wieder in meinen Blogs geschrieben, schon seit Jahren! Und im letzten Jahr ist es eben immer weniger geworden. Ich meine, daß man sich das denken kann, wenn ich es öfter angesprochen habe, was der Grund ist.

      Und wie ich ebenfalls schon öfter schrieb, ist mir meine Vitalität überaus wichtig, daher möchte ich meine Zeit nicht überwiegend sitzend und drinnen verbringen. Daher habe ich alles, was mit dem Internet und Computer zu tun hat auf ein notwendiges Mindestmaß zurückgeschraubt.
      Es kann - mal - etwas häufiger sein, dass ich online bin - aber in der Regel bin ich es nicht mehr täglich! Und wenn, dann auch nicht mehr sehr lange an einem Stück. Und das wird so ziemlich dabei bleiben. Wir werden ja alle nicht jünger und für die Gesunderhaltung muß man mit den Jahren immer mehr tun, mehr statt weniger Sport, mehr Bewegung, noch weniger Sitzen ... neben allem anderen, was wichtig ist, wie die Familie, die Nachbarn, das unmittelbare Umfeld, das Ehrenamt ... oder -ämter ... all das ist für mich viel wichtiger als alles, was mit dem Internet zu tun hat. Das ist nur Hobby ...

      Schön, wenn Deine Mutter noch so vital ist, daß sie in dem hohen alter Deine Hilfe nicht benötigt! Bei meiner 88jährigen Mutter sieht das leider völlig anders aus!

      Liebe Grüße nochmal
      Sara

      Löschen
    6. liebe sara, nun haben wir aber tüchtig miteinander unter einem "alten Post "geplaudert, nur soviel dazu, die liebe Mama von mir ist durchaus "hilfsbedürftig, denn sie ist fast blind und auch das Gehör lässt schwer zu wünschen übrig - dennoch lehnt sie sämtliche in ihren Augen unnötige Hilfe ab, ob es Stolz, Eitelkeit,Hilflosigkeit, Sturheit oder Gram dass es so ist wie es ist kann keiner wissen,
      ich akzeptiere den Wunsch eines jeden menschen ohne Ausnahme.
      Dass es bei dir diese begründung als vorrangig gibt, habe ich nicht gewusst, deshalb Entschuldigung, somit ist mir nun alles erklärbarer, ich danke dir dafür, ich hatte dich eben dem Bild nach als völlig fit und gesund ja als geradezu jugendlich eingeschätzt.
      Sorry - wen ich mich irrte...
      du hast völlig recht, es gilt immer Prioritäten zu setzen.
      lieben Gruß an Dich
      angel

      Löschen
  7. ...da möchte ich mich gerne noch intensiver befassen! Liest sich interessant!

    Herbstbunte Grüße von Heidrun

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Angel, erst einmal möchte ich mich bedanken für Deine zahlreichen Besuche während meiner Abwesenheit. Du schreibst einfach super, so inhaltsreich und traust Dich an fast jedes Thema. Ich selbst bin viel unterwegs, beschäftige mich mehr denn je mit der Problematik der Randgruppen im realen Leben.Dein Blog gleicht einer Zeitung, so etwas wäre doch etwas ..oder. Ich bewundere Dich sehr und lasse ganz liebe und anerkennende Grüße zurück; Deine Celine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebe celine, da hast du dir bei deinem besuch bei mir ja ein etwas "älteres Model" enes beitrages ausgesucht, schön...dass du da bist, ich freue mich sehr, lang haben wir uns ja nicht mehr "gesehen", bin öfters bei dir und schaue rein was du schreibst um zu sehen welche Gedanken dich beschäftigen und bewegen:-) die Problematik wenn man sie so nennhen möchte, ja diese um uns herum beschäftigt mich auch, dann entsteht ein neues Thema aber eine Zeitungschreiberin hat mich bisher noch keine genannt, Hübsch, nehm ich gerne an....lieben Gruß und wir lesen uns bald wieder....
      herzlichst Angelface...mich freuts jedenfalls sehr...

      Löschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -