Freitag, 8. September 2017

Blogs sind - Was?

Viele " Neubloger/innen "fragen sich das bestimmt  grübelnd - ehe sie beginnen - wenn sie es denn tun -sie fragen sich: was soll da überhaupt rein? Nur Gedanken oder mehr?!

Darüber habe ich heute eine interessante Abhandlung gelesen, man könnte es auch einen Artikel nennen in dem professionell erklärt/bzw. definiert wird  - was ein Blog ist oder was ihn ausmacht.
Wikipedia könnte man natürlich auch dazu (be) - fragen. (ich kann ja später einmal nachschauen, was die dazu sagen) Tante Google führt mich schnell dahin.
Meine Gedanken  zu  - Was ist ein Blog -
Ist er/es -  nun ein persönliches - oder gar  eine fortlaufende Woche - Tagebuch - Berichterstattung…? Sowas ähnliches wie eine Homepage… –  Reisebeschreibung – über Hobbys und Interessen? Viele Schreiberlinge wollen es – trauen sich aber nicht, all jenen sage ich _ einfach mal: drauf los tippen -  – nur Mut. (irgendeiner wird*s schon lesen)
Fragen und Antworten


Macht man Werbekampagnen mit Firmen und verdient Geld damit? Das kann man sicher -  aber das ist nicht unbedingt  jedermanns Sache, denn man bindet sich damit und eigene Themen die vielleicht auch interessieren, bleiben offen.-.
Schwierig für einen nicht Journalisten, Sachkenntnis sollte eigentlich Voraussetzung sein und eine winzige Gabe zum schreiben sollte man auch haben. Undurchsichtiges Gestammel hat  - wenn man etwas bewerben oder verkaufen möchte, nun wirklich in einem reinen WERBEBLOG ( wie ein Spot im TV) keinen Platz, den würde keiner lesen.
Oder möchte man nur seine Gedanken sortieren -  sich mit ähnlich Interessierten austauschen – berichten – über Reisen – Hobbys – wie Gärten oder Kochen –  über Mode oder Bücher  schreiben - oder gar Geschichten erzählen – über Kunst und Gestaltung,  Lyrik und Prosa sinnieren - Artikel zu einem Thema das einen interessiert, verfassen ? – Auch das ist eine Motivation  - ein Gedanke, der sicher  viele Schreiberlinge antreibt und bewegt, die ähnliche Themen und Interessen haben.
Wie schon eingangs erwähnt: Jemand den ich heute Morgen las – hat - wie ich finde - interessant über die Definition was ein Blog nun überhaupt ist,  geschrieben, bei meinen Streifzügen durch das Internet hab ich seine Blogseite mit vielen Anregungen gefunden:
http://blogkiste.com/was-ist-ein-blog/#comment-
Ich glaube, das Thema habe ich schon einmal früher berührt, denn die Frage ist ja weder selten noch wirklich ausführlich und nachdrücklich von irgendeinem Leser oder Autoren zufriedenstellend genug (für mich ) beantwortet worden.
In allen Blogs in denen ich bisher  seit 2013 gelesen habe, finde ich – persönliches – Interessantes – aufklärendes – und eine andere Sicht der Dinge – was mich oft dazu bringt – dort  gerne zu kommentieren.
 Blogs : Ich persönlich bin ja der Ansicht, es ist so etwas wie ein Tagebuch in das man zu unterschiedlichen Zeiten und nur dann wenn einem etwas zu einem Thema der eigenen Gedanken  einfällt –  so etwas wie ein virtuelles Erzähl - Tagebuch zu dem sich viele Leser treffen  und in dem man sich mit diesen austauscht in der Hoffnung, dass sie sich auch dafür interessieren und schreibe deshalb munter weiter..
Für mich ist es - Ablenkung  vom eigenen Arbeits - Alltag, Austausch mit anderen – Interessenaustausch - es sind...
Gedichte – die sehr persönlich sind – Artikel zur Information und Aufklärung in meiner eigenen Definition – sowie ganz unterschiedlich abwechslungsreiche Erzählungen und Meinungen zu bestimmten Themen, dazu etwas/ja - vieles über das  - was mich interessiert.
Lesen wird allerdings mehr noch als schreiben - immer zu meiner Lieblingsbeschäftigung gehören
                

 
                                                                                         © Angelface
P.S.da hatte ich doch mal was dazu geschrieben, klar - wusst ich*s doch - hier: hatte nur noch keiner gelesen...außer mir...:-))
https://wokinisblog.blogspot.de/2014/09/wenn-es-ums-schreiben-geht.html

Kommentare:

  1. Liebe Angel,
    ein virtuelles Erzähltagebuch mit Austausch, ja das trifft's für mich auch am meisten. Wobei ich einem richtigen Tagebuch bestimmt noch tiefergehende Gedanken, geheimere Wünsche etc. anvertrauen würde als dem weltweiten Netz, bei dem man nie so genau weiß, wer sich darin "verfängt" ;-)
    Dank dir auch wieder für deine lieben Zeilen bei mir! Bei Hollerschnaps und Likörchen musste ich sofort an das köstliche Gebräu denken, das meine Eltern früher aus Holunderbeeren gezaubert haben! War eigentlich auch nicht weniger Arbeit als die Marmelade. Mmmmmmmmmmmm, aber das war leckerer Likör, angeblich sogar gesund - und auch eine sehr süße Kalorienbombe ;-)))
    Liebste Rostrosengrüße am Freitag
    und ein schönes Wochenende!
    Traude
    http://rostrose.blogspot.co.at/2017/09/island-kreuzfahrt-teil-2-es-geht-los.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. liebes Röschen, ja dein Post+ die Bilder über die Kreuzfahrtreise TEIL I ist schon der Hammer schichtweg. ich bin noch ganz hin und her gerissen was ich selbst von solch reisen halte, das hat mich ein wenig im kommentieren behindert, deine Antwortkommentare mag ich sehr, auch manchmal ein Erzähltagebuch mit vielen Antworten auf Fragen...
      liebe Grüße in deinen Tag Angel

      Löschen
    2. Liebe Angel,

      um ehrlich zu sein, weiß ich selber nicht, was ich von Kreuzfahrtreisen halte ;-)) Umweltfreundlich sind sie bestimmt nicht - aber es war für mich eine einzigartige Möglichkeit, meinen Mann nach Island zu bekommen ;-))

      Zu deinem Kommentar bei meinem letzten Kreuzfahrtpost habe ich dir dort folgendes geschrieben: "Ob's heute noch "Gigolos" oder "Eintänzer" an Bord gibt weiß ich nicht, da ich zwar gerne tanze, aber das nur FREI (bzw. in Form von z.B. orientalischem Tanz). Paartanz ist nicht meines, deshalb waren wir in den Tanzsälen auch nicht dabei ;-))"

      Herzliche Rostrosen-Sonntagsgrüße,
      Traude
      http://rostrose.blogspot.co.at/2017/09/enkelkatzen-efeu-und-selbstgefarbe.html

      Löschen
  2. ja angel - DEN blog gibt es wohl nicht. ausser dass die "technologie" des einfach immer weiter auszufüllenden sich gleicht - gleicht kaum einer dem anderen. und es gibt soviele sparten, ausrichtungen, gründe zu bloggen wie es auch im richtigen leben verschieden und abwechslungsreich zugeht......
    meine idee davon ist noch relativ nah am persönlichen tagebuch, mit ein wenig weltverbesserungs-propaganda :-)
    eine kluge schreibe & gute bilder erhöhen auf jedenfall das vergnügen beim blogleser - langweilige, sinnentleerte texte und lahme fotos bringen mich dazu einmal&niewieder vorbeizuschauen.........
    deine klugen überlegungen dagegen bringen mich zum nachdenken - und deinen humor liebe ich schlichtweg!!!
    xxxxxx

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ei liebe beate "Weltverbesserungsprogaganda" welch eine hübsche Wortklaube"!gefällt mir und trifft`s bestimmt gut wenn wir bestimmte Themen behandeln die uns am herzen liegen. Du machst mich janz verlegen wenn du meine vor sich hinplätschernden gedanken "klug" nennst, welch ein Kompliment und dass mein etwas abstrakter HUMOR,der oft in meinem texten durchschimmert bei dir so gut ankommt;_))kicher - ich benutze diese albernen Kürzel weil ich`s anders nicht sagen kann bringt mich zum strahlen...
      ist es bei dir auch schon so kalt dass man den Ofen beheizen muss? ich f ü r c h t e - wir haben Petrus erzürnt, er schmollt heute sehr.
      herzlichst Angel

      Löschen
    2. noch scheint die sonne - aber das schlechte wetter zieht ja immer von west nach ost..... ;-) zumindest habe ich schonmal die dicke schafwollene strickjacke aus dem lager gekramt und angezogen. stay warm! xxxx

      Löschen
    3. Bin auch schon seit dem gestrigen REGEN - Regen - Regen und Abkühlung mit aus-+einräumen der Wintersachen dran!" Wintersachen !klingt nicht so dolle....meine Dachschrägen! mehrzahl sind schwer erreichbar, da wünschte ich mir manches Mal ich wäre ebenerdig dranzukommen...
      ich hasse Leitern und draufrum" wackeln....schichste mal bitte einen Sonnenstrahl?

      Löschen
  3. Liebe angelface,
    ich bin ja nun auch schon drei Jahre dabei und mir macht mein Blog und der Austausch mit Euch allen sehr viel Spaß. Mein Sohn war eigentlich der Auslöser, dass ich zur Bloggerin geworden bin. Er meinte, dass ich doch so gerne Geschichten schreiben würde und fragte mich, ob ich für diese nicht einen Blog haben möchte. Ich hatte bis zu diesem Tag keine Ahnung, was ein Blog überhaupt ist. Ich hatte mich nie damit beschäftigt. Er richtete mir einfach einen Blog ein und meinte:"Mach mal!" Und ich habe gemacht. Es macht sehr viel Spaß und ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar und über alle meine Leser. Also mache ich weiter...
    Herzliche Grüße
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Astrid, gerade deine kleinen schönen geschichten führen mich immer wieder über deinen abwechslungsreichen Blog und ich picke mir heraus, je nachdem welches Stimmungsbild ich gerade habe und suche mir die Themen bei dir dazu heraus.Reine Geschichtenblogs gibt es nicht allzu viele und ich sehe du bleibst deinen Anfängen treu, das mag ich an ihm, so bin ich gespannt und neugierig welche als nächstes kommt.
      dein Blog ist unterhaltsam und die geschichten halb-persönlich wodurch sie tagebuchähnlich werden sehr interessant, gerade dadurch schaut man oft "hinterdieKulissen" - :-))
      lieben Gruß angelface

      Löschen
  4. Ob Blog oder Homepage, mir macht es Spass etwas zu schreiben , mitzuteilen, zu teilen, ob Text oder Fotos,Gedichte,Kurzgeschichten,Lyrik und Aphorismen, davon habe ich ja genug und bin immer am Ball.Blogs die ich lesen oder schauen möchte suche ich mir aus, sie müssen inteligent und abwechslungsreich sein. Ein Tagebuch ist es nicht für mich. Themen bei mir und besonders bei anderen sind mir wichtig, so mache ich mir ein Bild von der Welt.
    Mach Du man so weiter wie bisher, Deinen Humor finde ich auch supergut. Mal über sich selber lachen, herrlich!
    Liebe Grüße zu Dir, Klärchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebes Klärchen nun weiß ich von einigen welche Motivation sie haben einen Blog zu führen, genau war das ja das Thema meines Beitrags. Wie du weisst l e s e ich lieber als dass ich "nurschaue" - die Abwechslung in den Blogs bringt mich zum wiederkommen" und nur dann wenn immer wieder das gleiche - eintönig und wenig unterhaltsam es daherkommt - such ich sie nicht unbedingt regelmässig auf sondern nur sporadisch ob sich das Leseangebot ändert.
      im *über mich* steht ja oft was die Bloggerinnen bewegt und antreibt, gut so sage ich, für mich ist*s quasi eine INHALTSANGABE und die Zeit dafür nehme ich mir gerne..
      lieben Gruß Angel

      Löschen
  5. Eigentlich wollte ich meiner besten Freundin, die in der Schweiz lebt zeigen was wir freitags machen.Irgendwann lasen das auchbandere Modeinteressierte und der Austausch machte super viel Spaß. Also das macht esheute noch :)
    Es ist mir ein liebes Hobby geworden und wenn man auch gerne fotografiert ist es perfekt.
    Schönes Wochenende, liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  6. Ja, du sagst es, und vermutlich ist es von allem etwas und noch ein wenig mehr. Ich mag den Austausch innerhalb der Community, finde viel Neues, Spannendes, Interessantes und gebe, wie es sich für einen richtigen Tauschhandel gehört, einen Teil von den Dingen weiter, von denen ich glaube, es kann sie jemand "gebrauchen". Ach übrigens, ich bin Journalistin, genauer gesagt, freie Autorin und Dokumentarfilmerin :)! Schmunzel, schmunzel, schmunzel. Aber das nur am Rande, es spielt für den Blog keine Rolle und findet sich dort (außer in der Rubrik "Über mich") nicht wieder, wie vieles, was auch noch zu meinem Leben gehört. Tante Mali ist, wenn man so will, ein Mosaikstein in meinem Leben und als solcher ist er wertvoll geworden und gehört dazu.
    So jetzt hast du mich ganz schön zum Nachdenken angeregt - danke für deinen Anstupser und die Geduld, diesen Kommentar bis zum Ende zu lesen.
    Drück dich und wünsche dir eine feine Zeit
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  7. liebe Elisabeth, selbstverständlich habe ich längst gelesen "was du beruflich bist" nicht umsonst gehe ich als erstes in das "über mich" - wenn ich einen Blog aufschlage und lese, denn das interessiert mich. Deine journalistischen Fähigkeiten erkennt man auch genau unter deinen Texten!
    ich weiß ja nicht wie andere Blogger dies handhaben.
    Schön, dass ich dich mit diesem *Beitrag zum "nachdenken" animiert habe, es verwundert mich deshalb nicht:-))
    ich freue mich aber sehr, dass du ihn gelesen und so schön ausführlich kommentiert hast, das zeigt ja auch dein Interesse für das Thema, ich selbst bin ja "nicht nur textlich " ein Autodidakt:-))
    lieben Drücker zurück herzlichst Angelface
    *P.S. lese sehr gerne ausführliche Kommentare!!!!

    AntwortenLöschen

herzlichen Dank für die Aufmerksamkeit die meinen Beiträgen gelten, denn mich interessiert auch die Meinung der anderen zum Thema das ich auswähle, lieben Gruß an Euch alle - Angelface -